Phase 5 – Rückschläge…

...gibt es immer wieder. Genauso einen hatte ich gestern. Es kam ganz plötzlich und ich wusste überhaupt nicht wie ich damit umgehen soll. Mir ging es soweit ganz gut, ich hatte recht gute Laune und hatte einen entspannten Tag hinter mir. Zum Ausklang habe ich mir eine meiner Lieblingsserien auf Netflix angeschaut. Es war eine... Weiterlesen →

Advertisements

Phase 4… Langsam wird es erträglich

Ich kann nicht bestreiten, dass ich den Möglichkeiten mit dir nicht nachtrauern würde. Irgendwo weiß ich, dass das keinen Sinn ergibt, denn du hast mich wirklich schlecht behandelt. Wie wäre es wohl später erst geworden? Vielleicht noch schlimmer? Ich werde es nie wissen und irgendwie bin auch dankbar dafür. Wenn ich mir vorstelle ich hätte... Weiterlesen →

Eine Option…

... das war ich für dich. Zumindest fühlte es sich so an. Nein, eigentlich war ich noch weniger als das. Es hatte mehr etwas davon, ein Spielzeug zu sein, das man immer dann hervorgekramt hat, wenn es einem zeitlich in den Kram gepasst hat. Ich war diejenige, die gut war für die Momente in denen... Weiterlesen →

Schritt zurück…

... es ging mir teilweise wirklich gut in den letzten zwei Wochen. Ich habe kaum noch an ihn oder uns gedacht. War nicht mehr melancholisch oder habe Dingen hinterhergeweint, die einfach niemals geschehen werden oder sind. Habe meinen Blick nach vorne gerichtet, ohne Bedauern. Dann schrieb mir ein gemeinsamer Freund. Alles halb so wild. Er... Weiterlesen →

Phase 3 – Weglaufen

... beginnt gerade. Ich breche alle Zelte ab, die auch nur ansatzweise einen Kontakt zu ihm bringen könnten. Ich halte es nicht aus, ihm dabei zuzusehen wie er schon mit der nächsten flirtet. Ja klar, ich weiß, dass das alles nicht an mir liegt. Scheinbar habe ich mich in ihm doch extrem getäuscht. Ich dachte... Weiterlesen →

Phase 2 – Gleichgültigkeit

Ich befinde mich zur Zeit in der Phase 2 nach Flash. Ich versuche mir eine Gleichgültigkeit ihm gegenüber anzutrainieren. Das klingt jetzt härter als es ist. Ich versuche einfach nur ihn aus meinen Gedanken zu verbannen und ihn als Bekannten, der er nun für mich sein soll, zu sehen. Versuche ein normales Bild von ihm... Weiterlesen →

Anstoß…

... dieser fehlt mir im Moment noch etwas. Ich kann mich noch nicht wirklich aufraffen ernsthaft nach einer neuen Stelle in einer neuen Stadt zu suchen. Zu groß sind die Zweifel. Immer wieder stelle ich mir die Frage, ob diese Entscheidung richtig ist. Zu oft frage ich mich selber, ob es wirklich das ist was... Weiterlesen →

Wenn sie erst mal weg ist…

... dann kommen die meisten Männer wieder an. Schon so oft erlebt und noch immer nicht verstanden. Warum tun Männer das? Man versucht etwas mit ihnen aufzubauen, sie näher kennenzulernen, sie lieben zu lernen. Investiert viel Zeit, Mühe und Gefühl, nur um am Ende diejenige zu sein, die alles beendet, weil von ihm nichts kommt.... Weiterlesen →

Selbstliebe…

Wie schafft man es, sich selber zu akzeptieren? Wie schafft man es zu sehen, dass man liebenswert ist? Wie schafft man es, dass man beginnt sich selber zu lieben? Vor dieser Herausforderung stehe ich zur Zeit und weiß noch nicht, wie ich den ersten Schritt machen soll.

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

InSideBerlin.

FITNESS. LIFESTYLE. TRAVEL. & FOOD CULTURE. MAG.

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Klabauterfrau

Bildjäger

Denkzeiten

Literatur, Philosophie und das ganz normale Leben

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Über das Leben & Lieben

Alles, was zum Leben & Lieben in meinem Kopf herumschwirrt...

Gescheuchten Igel

Gedachtes - Erlebtes - Erträumtes - Erdachtes

auberginesworld

Alles was mich begeistert, Produkttests, Kreatives und Verrücktes!

Gefühlsmeer

Zwischen Träumen und der Realität

%d Bloggern gefällt das: