Ich nerve…

... mich selber. Immer und immer wieder lamentiere ich darüber, wie schrecklich mein Leben doch ist. Dass ich immer wieder verletzt werde, weil ich Menschen hinterherlaufe, die nicht mal meine Aufmerksamkeit verdient haben. Weil ich immer wieder an Dingen festhalte und im selben Moment weiß, dass ich mir damit ins eigene Fleisch schneide. Ich lerne... Weiterlesen →

Werbeanzeigen

Zwickmühle

Wie verhält man sich, wenn man sich plötzlich in einer Situation wiederfindet, in die man nie geraten wollte? Wie verhält man sich, wenn man sich monatelang gegen etwas wehrt und dieser Widerstand innerhalb einer Sekunde verpufft? Wie verhält man sich, wenn man plötzlich realisiert, dass man jemanden schon sehr lange mag und dieser Person unerreichbar... Weiterlesen →

Schritt nach vorn oder zurück?

Es geht mir gut. Wirklich! Habe die Phase mit Flash verarbeitet und fühle mich nicht mehr wie ein geschlagener Hund. Ich blicke nach vorne, warte auf das was als nächstes kommt, möchte mein Leben im Moment einfach nur genießen. Da trifft es sich gut, dass der Einmal-Mann plötzlich wieder präsent ist. Ganz unerwartet schrieb er... Weiterlesen →

Zack und auf einmal…

... geht es mir gut. Ich weiß gar nicht wann genau mir bewusst wurde, dass ich nicht mehr traurig bin, nicht mehr wütend, nicht mehr verletzt. Ganz plötzlich wachte ich morgens auf und fühlte mich einfach gut. Ich war innerlich zur Ruhe gekommen. Konnte endlich wieder frei atmen. Tatsächlich habe ich schon mindestens zwei Wochen... Weiterlesen →

Phase 5 – Rückschläge…

...gibt es immer wieder. Genauso einen hatte ich gestern. Es kam ganz plötzlich und ich wusste überhaupt nicht wie ich damit umgehen soll. Mir ging es soweit ganz gut, ich hatte recht gute Laune und hatte einen entspannten Tag hinter mir. Zum Ausklang habe ich mir eine meiner Lieblingsserien auf Netflix angeschaut. Es war eine... Weiterlesen →

Phase 4… Langsam wird es erträglich

Ich kann nicht bestreiten, dass ich den Möglichkeiten mit dir nicht nachtrauern würde. Irgendwo weiß ich, dass das keinen Sinn ergibt, denn du hast mich wirklich schlecht behandelt. Wie wäre es wohl später erst geworden? Vielleicht noch schlimmer? Ich werde es nie wissen und irgendwie bin auch dankbar dafür. Wenn ich mir vorstelle ich hätte... Weiterlesen →

Eine Option…

... das war ich für dich. Zumindest fühlte es sich so an. Nein, eigentlich war ich noch weniger als das. Es hatte mehr etwas davon, ein Spielzeug zu sein, das man immer dann hervorgekramt hat, wenn es einem zeitlich in den Kram gepasst hat. Ich war diejenige, die gut war für die Momente in denen... Weiterlesen →

Schritt zurück…

... es ging mir teilweise wirklich gut in den letzten zwei Wochen. Ich habe kaum noch an ihn oder uns gedacht. War nicht mehr melancholisch oder habe Dingen hinterhergeweint, die einfach niemals geschehen werden oder sind. Habe meinen Blick nach vorne gerichtet, ohne Bedauern. Dann schrieb mir ein gemeinsamer Freund. Alles halb so wild. Er... Weiterlesen →

Phase 3 – Weglaufen

... beginnt gerade. Ich breche alle Zelte ab, die auch nur ansatzweise einen Kontakt zu ihm bringen könnten. Ich halte es nicht aus, ihm dabei zuzusehen wie er schon mit der nächsten flirtet. Ja klar, ich weiß, dass das alles nicht an mir liegt. Scheinbar habe ich mich in ihm doch extrem getäuscht. Ich dachte... Weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

InSideBerlin.

FITNESS. LIFESTYLE. TRAVEL. & FOOD CULTURE. MAG.

ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Klabauterfrau

Bildjäger

Denkzeiten

Literatur, Philosophie und das ganz normale Leben

meinekleinechaoswelt

Klischees? Schubladendenken? -OHNE MICH !

Über das Leben & Lieben

Alles, was zum Leben & Lieben in meinem Kopf herumschwirrt...

Gescheuchten Igel

Gedachtes - Erlebtes - Erträumtes - Erdachtes

auberginesworld

Alles was mich begeistert, Produkttests, Kreatives und Verrücktes!

Gefühlsmeer

Zwischen Träumen und der Realität

%d Bloggern gefällt das: